Medical law and
medical malpractice law:

Experts advising experts.

As attorneys specialising in medical law and medical malpractice law, we advise and represent private clinics, healthcare groups, doctors, and leading healthcare and indemnity insurance providers.

History

Yesterday, today and tomorrow:

A pioneer in medical law

In 1993, Dr. Michael Vogeler was one of the first lawyers in Germany to specialise in the sensitive area of medical law and medical malpractice law, representing doctors, hospitals and university clinics before courts throughout Germany.

He shared his knowledge and huge wealth of experience with his sons, Marcus and Andreas, and, even while still students, they too, specialised in this area.

Together, they have broadened their firm’s areas of expertise over recent years, continuing to expand it with their growing team.

Fields of activity

There is always a human dimension to a medical malpractice suit. Experience and tact are called for in addition to the necessary legal know-how.

Errors in treatment and diagnoses resulting in damage to health, frequently entail legal disputes. As experienced medical malpractice lawyers, we not only have the theoretical but also the practical experience to properly assess and illuminate medical facts and matters. Wherever necessary, we also seek the assistance of distinguished experts with whom we also have long-standing ties. We use our specialist expertise and utmost dedication to advise and represent you in all aspects of medical malpractice law, both in litigation and non-contentious cases – while guaranteeing you professional, reliable and independent counsel.

Contact us

Any physician found to have made an error can quickly find themselves under investigation by the public prosecutor's office.

The encroaching “juridification of medicine” means that for the doctor in charge, the provision of medical treatment can suddenly become the focus of a case before the public prosecutor, and one that could destroy their livelihood. With our medical law expertise, we are able to effectively assist accused physicians in such challenging situations. We have not only the theoretical, but also the necessary practical experience, gathered from numerous indicted client cases, to advise and represent physicians and other members of the healthcare profession through all stages of the criminal proceedings.

Contact us

Running a hospital can throw up a whole range of legal question, which general laws alone cannot solve.

Operating a hospital entails numerous legal issues and questions. This is because hospital law is a complex area of legal material, and many jurisdictions have enacted a wealth of statutes and statutory instruments in this field. We advise and represent public hospitals and private clinics in all legal and strategic issues.

Contact us

When a patient fails to pay, the desired result can be achieved with professional legal assistance.

Of course, an outstanding medical or hospital bill must be settled swiftly just like any other invoice. All the same, for whatever reason it is not unusual to encounter patients who are unable or unwilling to pay. If this happens, doctors and hospitals can turn to us to arrange the collection of the outstanding payments due to them. This saves them time and money, not to mention stress. We continue to track the claim, and conduct a dunning procedure or sue for the payment of the debt. In the latter instance, the enforcement is performed by the court bailiff.

Contact us

Understanding the legal-medical aspects of the day-to-day hospital routine, protects both hospitals and their patients.

We organise specific and cross-disciplinary continuing training events for hospital and clinical staff to help them eliminate mistakes and share their medico-legal experiences. Within the hospital setting, we can present the latest case law, or discuss current cases concerning the daily activities of a hospital. We also organise our very own events series entitled “Legal issues in day-to-day hospital activities”, enabling attendees to further their training in this area. This is hosted within our own offices, so that legal-medical topics can be discussed in a welcoming atmosphere. Our continuing training programme is organised on a hybrid event basis, and it has proved to be very popular.

Contact us

Personal injury can as much in type as it does in severity, sometimes rendering the injured party unable to work.

Personal injury law is a specific area of general liability law. It is generally concerned with the occurrence of accidents, such as falls, and can take place with the involvement of animals, for example. Our particular expertise in this field is based on the fact that, as experienced liability practitioners with an in-depth knowledge of medical matters, we are also highly capable of assessing the damages resulting from a personal injury case. We act as counsel in this area to leading indemnity insurance providers and the public sector.

Contact us

The benefits to you

Comprehensive
support

We employ an individually adaptable software system. It is thanks to our close collaboration with our software provider that we can offer you customised solutions for all types of proceedings.

Legal certainty

Our long-standing experience and our team’s expertise enable us to offer you legally sound advice and representation.

Specialist expertise

Possessing not only theoretical but practical experience too, means we can fully assess and illuminate medical facts and matters.

Transparency

A key value by which we operate is communicating effectively, thereby ensuring transparency. You will be continuously updated on all the relevant steps of your proceedings.

Data security

We employ a dedicated, highly secure German-based server for the GDPR-compliant data storage of your data. With us, your data is in good hands. With us, your data is in good hands.

Partner

Dr. Marcus Vogeler Medical law

Attorney, Managing Partner
Specialist in medical law

Dr. Dr. Marcus Vogeler was admitted to the German bar in 2012, and has specialised in medical law since 2017. He shared his knowledge and huge wealth of experience with his sons, Marcus and Andreas, and, even while still students, they too, specialised in this area. Numerous publications and public lectures, alongside his association memberships, including the Medical Law Work Group of the German Bar Association (DAV) attest to his expertise and his dedicated service in the area of medical law.

Profile

Areas of expertise

Medical law
Medical malpractice law
Health insurance law
Medicines and medical devices law
Criminal law
Personal injury following (road traffic) accidents
Public authority and state liability law

Career
2017 Specialist in medical law
2012 Licenced to practice as an attorney
2010 Awarded doctorate in law
2012 Second State Examination in Law
2009–2012 Legal trainee at Higher Regional Court, Celle District with placements with the 19th Civil Chamber of the Regional Court of Hanover (medical malpractice chamber), in the 1st Civil Senate of the Higher Regional Court of Celle (Medical malpractice senate) and the Medical Council of Lower Saxony
2007–2011 Research assistant at the Ethics Committee of the Medical University of Hanover
2007–2011 Research assistant at the Centre for Medical Law (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Erwin Deutsch)
2007–2009 Doctoral studies at the Georg-August University of Göttingen (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Erwin Deutsch)
2007 First State Examination in Law
2005–2007 Undergraduate assistant at the Centre for Medical Law (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Erwin Deutsch)
2005–2007 Undergraduate assistant at the Ethics Committee of the Medical University of Hanover
2004–2006 Undergraduate assistant at the Chair for Criminal Procedural Law (Prof. Dr. Gunnar Duttge)
2003–2007 Legal studies at the Georg-August University of Göttingen
2002 Basic military service in the 8th unit of the Medical Regiment I in Hildesheim
1983 Year of birth
Publications
Monographs

Ethik-Kommissionen – Grundlagen, Haftung und Standards, Springer Verlag 2011, zugl. Diss. Göttingen (dazu Rezensionen von Laufs, MedR 2012, 839 und Fischer, GuP 2011, 226). Awarded the 15th Scholarship Prize of the Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen (Society for Law and Policy in Healthcare)

Commentaries and essays
  1. Prozessvorbereitung – Die Behandlerseite, in: Wenzel, Der Arzthaftungsprozess, 2. Aufl. 2022 (in Vorbereitung).
  2. Kapitel „Ethik-Kommissionen“ in: Spickhoff/Handorn (Hrsg.), Handbuch Medizinisches Forschungsrecht, 2022 (in Vorbereitung)
  3. Kommentierung der §§ 1, 4–6 Haftpflichtgesetz (HPflG), in: Beck’scher Online-Großkommentar BGB.
  4. Kapitel “Arzthaftungsrecht” und “Produkthaftungsrecht”, in: Beck’sches Prozessformularbuch (Hrsg. Mes), 13. Aufl. 2015; 14. Aufl. 2018; 15. Aufl. 2022
Magazine publications
  1. Zur Frühzeitigkeit der Einwilligungserklärung – Zugleich Anm. zu OLG Bremen, Grund- und Teilurt. v. 25.11.2021, MedR 2022, 24 – 28.
  2. Zur taggenauen Berechnung des Schmerzensgeldes und zur Bedeutung des ärztlichen Verschuldens in einem Geburtsschadensfall, Anm. zu BGH, Urteil vom 22. März 2022 – VI ZR 16/21, GuP 115–118.
  3. Einwand der hypothetischen Einwilligung und rechtmäßiges Alternativverhalten bei der Unterlassungskausalität, Anm. zu BGH, Urteil vom 7.12.2021 – VI ZR 277/19, GuP 2022, 75.
  4. Zum Umfang und zur (abstrakten) Beweiskraft einer elektronischen Dokumentation, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 27 April 2021 – VI ZR 84/19, GuP 2021, 218 – 222.
  5. Haftungsrechtliche Grenzbereiche: Aufklärungs- und Organisationsverschulden bei elektiver sekundärer Sectio, zu BGH, Urteil vom 4. Februar 2021 – VI ZR 60/20, GuP 2021, 154–157.
  6. Verpflichtung des Arztes zur wirtschaftlichen Aufklärung, ZMGR 2021, 141-144.
  7. Aufklärungspflichten bei Neulandmethoden und der Einwand der hypothetischen Einwilligung, zu BGH, Urteil vom 18. Mai 2021 – VI ZR 401/19, GuP 2021, 198–200.
  8. Comment on the Decision of the Frankfurt Higher Regional Court of 22.12.2020 - 8 U 142/18, MedR 2021, 996.
  9. Haftung für spezifische Berufsrisiken: Wie weit geht der Schutz des Deliktsrechts? – Zugleich Anmerkung zu BGH v. 8.12.2020 – VI ZR 19/20, VersR 2021, 753–759.
  10. Erneut: Zur sekundären Darlegungslast der Behandlungsseite bei behaupteten Hygieneverstößen, zu BGH, Urteil vom 24. November 2020 – VI ZR 415/19, GuP 2021, 36–40.
  11. Zur erforderlichen Substanziierung des Berufungsvortrags und zur Person des Aufklärenden, zu OLG Dresden, Urteil vom 12. Mai 2020 – 4 U 1388/19, GuP 2021, 76–80.
  12. Die Abgrenzung eines Befunderhebungsfehlers von einem Fehler der therapeutischen Aufklärung, zu BGH, Urteil vom 26. Mai 2020 – VI ZR 213/19, GuP 225–229.
  13. Der Handgriff nach Samuel Kristeller, Comment on the decision of Celle Higher Regional Court of 13 November 2019 – 1 U 25/19, GuP 2020, 196 – 198.
  14. Unbeachtlichkeit der hypothetischen Einwilligung aufgrund von Schutzzweckerwägungen, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 11 February 2020 – VI ZR 415/18, GuP 2020, 152–153.
  15. Hinreichende Wahrscheinlichkeit als Grundvoraussetzung für die Beweislastumkehr bei (einfachem) Befunderhebungsfehler, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 22 October 2019 – VI ZR 71/17, GuP 2020, 112–115.
  16. Medizinische Rechtsfertigung und Aufklärungspflichten bei Anwendung einer Außenseitermethode, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 15 October 2019 – VI ZR 105/18, GuP 2020, 76–79.
  17. Würdigung eines Gutachtens einer medizinischen Schlichtungsstelle (nur) im Wege des Urkundenbeweises, Comment on the decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 12 March 2019 – VI ZR 278/18, GuP 2020, 25–26.
  18. Sekundäre Darlegungslast bei der Behauptung von Hygieneverstößen, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 19 February 2019 – VI ZR 505/17, GuP 2019, 223.
  19. Kausalitätsfragen bei der Aufklärungsfehlerhaftung: Unterscheidung von vertraglicher und deliktischer Haftung, MedR 2020, 180.
  20. Haftung: Arzt erlebte Fragebogen-Fiasko, ÄrzteZeitung, 28./29.09.2018, S. 14.
  21. Die Lebendspende: BGH trifft Grundsatzentscheidung, Der Nierenarzt 2019, 22–26.
  22. Sekundäre Darlegungslast bei der Behauptung von Hygieneverstößen, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 19 February 2019 – VI ZR 505/17, GuP 2019, 223.
  23. Hat der Arzt vor der Verabreichung eines Antikoagulans über das seltene Risiko eines Priapismus aufzuklären? Unfallchirurg 2018 · 121:674–676.
  24. Haftung für Fehlentscheidungen von Ethik-Kommissionen bei der Arzneimittelprüfung, RPG 2011, 27–38
  25. Das anwaltliche Erfolgshonorar, JA 2011, 321–329
  26. Anschein und Vermutung – Der Beweis der Ursächlichkeit in der Arzneimittelhaftung, MedR 2011, 81–88
  27. Teilrechtsfähigkeit öffentlich-rechtlicher Ethik-Kommissionen – Die Übertragbarkeit der Lehre von den Teilrechtsfähigen Verbänden des öffentlichen Rechts auf Ethik-Kommissionen, PatR/Q‑med 2009, 90–101
  28. Die Haftung des Arztes bei der Anwendung neuartiger und umstrittener Heilbehandlungen nach der neueren Rechtsprechung des BGH, MedR 2008, 697–707
  29. Der Probandenvertrag, MedR 2008, 273–281 (zusammen mit Herrn Jan Ehling)
Reviews
  1. Max Rust, Die Substantiierungslast im Zivilprozess, Nomos, 2021, MedR 2022 (im Erscheinen)
  2. Daniel Ammann, Medizinethik und medizinethische Expertengremien im Licht des öffentlichen Rechts – Ein Beitrag zur Lösung von Unsicherheiten im gesellschaftlichen Umgang mit lebenswissenschaftlichen Fragestellungen aus rechtswissenschaftlicher Perspektive, Berlin 2012, in: MedR 2012, 485.
  3. Swenja Rieck, Staatshaftung gemäß Art. 34 GG für Ethikkommissionen im Sinne des Arzneimittel- und des Medizinproduktegesetzes – Zugleich ein Beitrag zur Dogmatik des Art. 34 GG, Berlin 2012, in: MedR 2012, 421.
Public lectures
25.05.2022 Bahnhaftung – Inhouse-Seminar der VGH (Hannover)
25.05.2022 Aktuelle Rechtsprechung zum Personenschadensrecht / Inhouse-Seminar der VGH (Hannover)
07.05.2022 Kausalitätsfragen bei der Aufklärungsfehlerhaftung – „Erwinianum“ (Göttingen)
10.06.2021 Rechtsfragen des Krankenhausalltags (Referent und wissenschaftliche Leitung; über die Ärztekammer Niedersachsen anerkannte Fortbildung für Ärzte)
27.03.2021 Verpflichtung des Arztes zur wirtschaftlichen Aufklärung (BGH, Urt. v. 28.1.2020 - VI ZR 92/19)
21. Frühjahrstagung Medizinrecht der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht
26.03.2020 Kausalitätsfragen bei der Aufklärungsfehlerhaftung, Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Anwaltsvereins Hannover
06.03.2020 Wie verhalten bei Fehlern / Schadensfällen, Vortrag auf dem Kongress Geburtshilfe mal anders: Kontroversen, Kooperationen, Kasuistiken, Diakovere Friederikenstift Hannover
06.02.2020 Rechtsfragen des Krankenhausalltags: Krankenhaushygiene (Referent und wissenschaftliche Leitung; über die Ärztekammer Niedersachsen anerkannte Fortbildung für Ärzte)
20.11.2019 Symposium „Rechtliche Risiken und Nebenwirkungen des Arztberufes“, Diakovere Annastift
(Referent und wissenschaftliche Leitung)
13.09.2019 Kausalitätsfragen bei der Aufklärungsfehlerhaftung, Herbsttagung Medizinrecht der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltverein
29.08.2019 Rechtsfragen des Krankenhausalltags: Personalmangel im Krankenhaus
(Referent und wissenschaftliche Leitung; über die Ärztekammer Niedersachsen anerkannte Fortbildung für Ärzte)
12.06.2019 Arzthaftung aus der anwaltlichen Praxis – Schwerpunkt: Allgemein- und Viszeralchirurgie, Diakovere Henriettenstift
13.04.2018 Das Gutachten im Arzthaftungsprozess, 24. Jahrestagung der Deutschen Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V. (D.A.F.)
18.08.2018 Craniomandibuläre Dysfunktion – Arzthaftungsrechtliche Aspekte, IOS Hannover CMD Kompaktkurs.
09.09.2017 Arzthaftungsrechtliche Fragen bei neurochirurgischen Operationen, Vortrag auf dem Niedersächsischen Medizinrechtstag.
07.06.2017 Craniomandibuläre Dysfunktion – Arzthaftungsrechtliche Aspekte, IOS Hannover CMD Kompaktkurs.
27.04.2017 Die hypothetische Einwilligung im Arzthaftungsprozess, Vortrag auf der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Anwaltvereins Hannover.
16.11.2016 Das Antikorruptionsgesetz – Ein Überblick, Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung Hannover.
06.07.2016 Arzthaftung aus der anwaltlichen Praxis – Schwerpunkt Orthopädie/Unfallchirurgie Auguste Viktoria Klinik Bad Oeynhausen.
12.05.2016 Arzthaftung aus der anwaltlichen Praxis – Schwerpunkt Gynäkologie/Geburtshilfe Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung Hannover.
12.04.2016 Das Schlichtungsverfahren aus Patienten- und Rechtsanwaltssicht, Vortrag in der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern.
07.11.2015 Arzthaftung aus der anwaltlichen Praxis, Deutsche Gesellschaft für Mund , Kiefer- und Gesichtschirurgie in Frankfurt a.M.
18.03.2015 Arzthaftung aus anwaltlicher Sicht, 47. Symposium des Ärztevereins Hannover, Herausforderungen und Belastungen für die Ärzteschaft in der heutigen Zeit.
30.07.2014 Das neue Patientenrechtegesetz, St. Alexius-/St. Josef-Krankenhaus Neuss
06.11.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Krankenhaus Zweckverband Rheinland e.V.
18.09.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, St. Elisabeth-Krankenhaus Salzgitter
17.09.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Zentrum für Nieren , Hochdruck- und Stoffwechselerkrankungen Hannover
27.08.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Vinzenzkrankenhaus Hannover
03.04.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung Hannover
05.06.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel
03.06.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Krankenhaus Neu-Mariahilf Göttingen
07.05.2013 Der Kunstfehler — Eine Einführung in den Arzthaftungsprozess, Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover.
10.07.2012 Der Kunstfehler — Eine Einführung in den Arzthaftungsprozess, Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover.
Memberships of associations etc.
Medical Law Work Group of the German Bar Association (DAV)
Anwälte für Ärzte e.V. (Lawyers for Doctors)
Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.V. (Work group of medical law lawyers)
Freundeskreis Hannover e.V. (Friends of Hanover)
Permanent staff member of “Gesundheit und Pflege” (GuP), healthcare journal
Friends of the Vincent Hospital Hanover (founding and treasurer)
Board of trustees lawyer of the foundation “Henning-von-Burgsdorff- und Dr.-Karl-Gans-Stiftung zu Hannover”

Partner

Dr. Marcus Vogeler
Medical law

Attorney, Managing Partner
Specialist in medical law

Dr. Dr. Marcus Vogeler was admitted to the German bar in 2012, and has specialised in medical law since 2017. Fluent in German and English, his focal areas are medical law, medical malpractice law, healthcare insurance law, as well as pharmaceutical and medical devices law. Numerous publications and public lectures, alongside his association memberships, including the Medical Law Work Group of the German Bar Association (DAV) attest to his expertise and his dedicated service in the area of medical law.

Profile

Areas of expertise

Medical law
Medical malpractice law
Health insurance law
Medicines and medical devices law
Criminal law
Personal injury following (road traffic) accidents
Public authority and state liability law

Career
2017 Specialist in medical law
2012 Licenced to practice as an attorney
2010 Awarded doctorate in law
2012 Second State Examination in Law
2009–2012 Legal trainee at Higher Regional Court, Celle District with placements with the 19th Civil Chamber of the Regional Court of Hanover (medical malpractice chamber), in the 1st Civil Senate of the Higher Regional Court of Celle (Medical malpractice senate) and the Medical Council of Lower Saxony
2007–2011 Research assistant at the Ethics Committee of the Medical University of Hanover
2007–2011 Research assistant at the Centre for Medical Law (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Erwin Deutsch)
2007–2009 Doctoral studies at the Georg-August University of Göttingen (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Erwin Deutsch)
2007 First State Examination in Law
2005–2007 Undergraduate assistant at the Centre for Medical Law (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Erwin Deutsch)
2005–2007 Undergraduate assistant at the Ethics Committee of the Medical University of Hanover
2004–2006 Undergraduate assistant at the Chair for Criminal Procedural Law (Prof. Dr. Gunnar Duttge)
2003–2007 Legal studies at the Georg-August University of Göttingen
2002 Basic military service in the 8th unit of the Medical Regiment I in Hildesheim
1983 Year of birth
Publications
Monographs

Ethik-Kommissionen – Grundlagen, Haftung und Standards, Springer Verlag 2011, zugl. Diss. Göttingen (dazu Rezensionen von Laufs, MedR 2012, 839 und Fischer, GuP 2011, 226). Awarded the 15th Scholarship Prize of the Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen (Society for Law and Policy in Healthcare)

Commentaries and essays
  1. Prozessvorbereitung – Die Behandlerseite, in: Wenzel, Der Arzthaftungsprozess, 2. Aufl. 2022 (in Vorbereitung).
  2. Kapitel „Ethik-Kommissionen“ in: Spickhoff/Handorn (Hrsg.), Handbuch Medizinisches Forschungsrecht, 2022 (in Vorbereitung)
  3. Kommentierung der §§ 1, 4–6 Haftpflichtgesetz (HPflG), in: Beck’scher Online-Großkommentar BGB.
  4. Kapitel “Arzthaftungsrecht” und “Produkthaftungsrecht”, in: Beck’sches Prozessformularbuch (Hrsg. Mes), 13. Aufl. 2015; 14. Aufl. 2018; 15. Aufl. 2022
Magazine publications
  1. Zur Frühzeitigkeit der Einwilligungserklärung – Zugleich Anm. zu OLG Bremen, Grund- und Teilurt. v. 25.11.2021, MedR 2022, 24 – 28.
  2. Zur taggenauen Berechnung des Schmerzensgeldes und zur Bedeutung des ärztlichen Verschuldens in einem Geburtsschadensfall, Anm. zu BGH, Urteil vom 22. März 2022 – VI ZR 16/21, GuP 115–118.
  3. Einwand der hypothetischen Einwilligung und rechtmäßiges Alternativverhalten bei der Unterlassungskausalität, Anm. zu BGH, Urteil vom 7.12.2021 – VI ZR 277/19, GuP 2022, 75.
  4. Zum Umfang und zur (abstrakten) Beweiskraft einer elektronischen Dokumentation, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 27 April 2021 – VI ZR 84/19, GuP 2021, 218 – 222.
  5. Haftungsrechtliche Grenzbereiche: Aufklärungs- und Organisationsverschulden bei elektiver sekundärer Sectio, zu BGH, Urteil vom 4. Februar 2021 – VI ZR 60/20, GuP 2021, 154–157.
  6. Verpflichtung des Arztes zur wirtschaftlichen Aufklärung, ZMGR 2021, 141-144.
  7. Aufklärungspflichten bei Neulandmethoden und der Einwand der hypothetischen Einwilligung, zu BGH, Urteil vom 18. Mai 2021 – VI ZR 401/19, GuP 2021, 198–200.
  8. Comment on the Decision of the Frankfurt Higher Regional Court of 22.12.2020 - 8 U 142/18, MedR 2021, 996.
  9. Haftung für spezifische Berufsrisiken: Wie weit geht der Schutz des Deliktsrechts? – Zugleich Anmerkung zu BGH v. 8.12.2020 – VI ZR 19/20, VersR 2021, 753–759.
  10. Erneut: Zur sekundären Darlegungslast der Behandlungsseite bei behaupteten Hygieneverstößen, zu BGH, Urteil vom 24. November 2020 – VI ZR 415/19, GuP 2021, 36–40.
  11. Zur erforderlichen Substanziierung des Berufungsvortrags und zur Person des Aufklärenden, zu OLG Dresden, Urteil vom 12. Mai 2020 – 4 U 1388/19, GuP 2021, 76–80.
  12. Die Abgrenzung eines Befunderhebungsfehlers von einem Fehler der therapeutischen Aufklärung, zu BGH, Urteil vom 26. Mai 2020 – VI ZR 213/19, GuP 225–229.
  13. Der Handgriff nach Samuel Kristeller, Comment on the decision of Celle Higher Regional Court of 13 November 2019 – 1 U 25/19, GuP 2020, 196 – 198.
  14. Unbeachtlichkeit der hypothetischen Einwilligung aufgrund von Schutzzweckerwägungen, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 11 February 2020 – VI ZR 415/18, GuP 2020, 152–153.
  15. Hinreichende Wahrscheinlichkeit als Grundvoraussetzung für die Beweislastumkehr bei (einfachem) Befunderhebungsfehler, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 22 October 2019 – VI ZR 71/17, GuP 2020, 112–115.
  16. Medizinische Rechtsfertigung und Aufklärungspflichten bei Anwendung einer Außenseitermethode, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 15 October 2019 – VI ZR 105/18, GuP 2020, 76–79.
  17. Würdigung eines Gutachtens einer medizinischen Schlichtungsstelle (nur) im Wege des Urkundenbeweises, Comment on the decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 12 March 2019 – VI ZR 278/18, GuP 2020, 25–26.
  18. Sekundäre Darlegungslast bei der Behauptung von Hygieneverstößen, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 19 February 2019 – VI ZR 505/17, GuP 2019, 223.
  19. Kausalitätsfragen bei der Aufklärungsfehlerhaftung: Unterscheidung von vertraglicher und deliktischer Haftung, MedR 2020, 180.
  20. Haftung: Arzt erlebte Fragebogen-Fiasko, ÄrzteZeitung, 28./29.09.2018, S. 14.
  21. Die Lebendspende: BGH trifft Grundsatzentscheidung, Der Nierenarzt 2019, 22–26.
  22. Sekundäre Darlegungslast bei der Behauptung von Hygieneverstößen, Comment on the Decision of the German Federal Court of Justice (BGH) of 19 February 2019 – VI ZR 505/17, GuP 2019, 223.
  23. Hat der Arzt vor der Verabreichung eines Antikoagulans über das seltene Risiko eines Priapismus aufzuklären? Unfallchirurg 2018 · 121:674–676.
  24. Haftung für Fehlentscheidungen von Ethik-Kommissionen bei der Arzneimittelprüfung, RPG 2011, 27–38
  25. Das anwaltliche Erfolgshonorar, JA 2011, 321–329
  26. Anschein und Vermutung – Der Beweis der Ursächlichkeit in der Arzneimittelhaftung, MedR 2011, 81–88
  27. Teilrechtsfähigkeit öffentlich-rechtlicher Ethik-Kommissionen – Die Übertragbarkeit der Lehre von den Teilrechtsfähigen Verbänden des öffentlichen Rechts auf Ethik-Kommissionen, PatR/Q‑med 2009, 90–101
  28. Die Haftung des Arztes bei der Anwendung neuartiger und umstrittener Heilbehandlungen nach der neueren Rechtsprechung des BGH, MedR 2008, 697–707
  29. Der Probandenvertrag, MedR 2008, 273–281 (zusammen mit Herrn Jan Ehling)
Reviews
  1. Max Rust, Die Substantiierungslast im Zivilprozess, Nomos, 2021, MedR 2022 (im Erscheinen)
  2. Daniel Ammann, Medizinethik und medizinethische Expertengremien im Licht des öffentlichen Rechts – Ein Beitrag zur Lösung von Unsicherheiten im gesellschaftlichen Umgang mit lebenswissenschaftlichen Fragestellungen aus rechtswissenschaftlicher Perspektive, Berlin 2012, in: MedR 2012, 485.
  3. Swenja Rieck, Staatshaftung gemäß Art. 34 GG für Ethikkommissionen im Sinne des Arzneimittel- und des Medizinproduktegesetzes – Zugleich ein Beitrag zur Dogmatik des Art. 34 GG, Berlin 2012, in: MedR 2012, 421.
Public lectures
25.05.2022 Bahnhaftung – Inhouse-Seminar der VGH (Hannover)
25.05.2022 Aktuelle Rechtsprechung zum Personenschadensrecht / Inhouse-Seminar der VGH (Hannover)
07.05.2022 Kausalitätsfragen bei der Aufklärungsfehlerhaftung – „Erwinianum“ (Göttingen)
10.06.2021 Rechtsfragen des Krankenhausalltags (Referent und wissenschaftliche Leitung; über die Ärztekammer Niedersachsen anerkannte Fortbildung für Ärzte)
27.03.2021 Verpflichtung des Arztes zur wirtschaftlichen Aufklärung (BGH, Urt. v. 28.1.2020 - VI ZR 92/19)
21. Frühjahrstagung Medizinrecht der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht
26.03.2020 Kausalitätsfragen bei der Aufklärungsfehlerhaftung, Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Anwaltsvereins Hannover
06.03.2020 Wie verhalten bei Fehlern / Schadensfällen, Vortrag auf dem Kongress Geburtshilfe mal anders: Kontroversen, Kooperationen, Kasuistiken, Diakovere Friederikenstift Hannover
06.02.2020 Rechtsfragen des Krankenhausalltags: Krankenhaushygiene (Referent und wissenschaftliche Leitung; über die Ärztekammer Niedersachsen anerkannte Fortbildung für Ärzte)
20.11.2019 Symposium „Rechtliche Risiken und Nebenwirkungen des Arztberufes“, Diakovere Annastift
(Referent und wissenschaftliche Leitung)
13.09.2019 Kausalitätsfragen bei der Aufklärungsfehlerhaftung, Herbsttagung Medizinrecht der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltverein
29.08.2019 Rechtsfragen des Krankenhausalltags: Personalmangel im Krankenhaus
(Referent und wissenschaftliche Leitung; über die Ärztekammer Niedersachsen anerkannte Fortbildung für Ärzte)
12.06.2019 Arzthaftung aus der anwaltlichen Praxis – Schwerpunkt: Allgemein- und Viszeralchirurgie, Diakovere Henriettenstift
13.04.2018 Das Gutachten im Arzthaftungsprozess, 24. Jahrestagung der Deutschen Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V. (D.A.F.)
18.08.2018 Craniomandibuläre Dysfunktion – Arzthaftungsrechtliche Aspekte, IOS Hannover CMD Kompaktkurs.
09.09.2017 Arzthaftungsrechtliche Fragen bei neurochirurgischen Operationen, Vortrag auf dem Niedersächsischen Medizinrechtstag.
07.06.2017 Craniomandibuläre Dysfunktion – Arzthaftungsrechtliche Aspekte, IOS Hannover CMD Kompaktkurs.
27.04.2017 Die hypothetische Einwilligung im Arzthaftungsprozess, Vortrag auf der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Anwaltvereins Hannover.
16.11.2016 Das Antikorruptionsgesetz – Ein Überblick, Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung Hannover.
06.07.2016 Arzthaftung aus der anwaltlichen Praxis – Schwerpunkt Orthopädie/Unfallchirurgie Auguste Viktoria Klinik Bad Oeynhausen.
12.05.2016 Arzthaftung aus der anwaltlichen Praxis – Schwerpunkt Gynäkologie/Geburtshilfe Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung Hannover.
12.04.2016 Das Schlichtungsverfahren aus Patienten- und Rechtsanwaltssicht, Vortrag in der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern.
07.11.2015 Arzthaftung aus der anwaltlichen Praxis, Deutsche Gesellschaft für Mund , Kiefer- und Gesichtschirurgie in Frankfurt a.M.
18.03.2015 Arzthaftung aus anwaltlicher Sicht, 47. Symposium des Ärztevereins Hannover, Herausforderungen und Belastungen für die Ärzteschaft in der heutigen Zeit.
30.07.2014 Das neue Patientenrechtegesetz, St. Alexius-/St. Josef-Krankenhaus Neuss
06.11.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Krankenhaus Zweckverband Rheinland e.V.
18.09.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, St. Elisabeth-Krankenhaus Salzgitter
17.09.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Zentrum für Nieren , Hochdruck- und Stoffwechselerkrankungen Hannover
27.08.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Vinzenzkrankenhaus Hannover
03.04.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung Hannover
05.06.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel
03.06.2013 Das neue Patientenrechtegesetz, Krankenhaus Neu-Mariahilf Göttingen
07.05.2013 Der Kunstfehler — Eine Einführung in den Arzthaftungsprozess, Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover.
10.07.2012 Der Kunstfehler — Eine Einführung in den Arzthaftungsprozess, Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover.
Memberships of associations etc.
Medical Law Work Group of the German Bar Association (DAV)
Anwälte für Ärzte e.V. (Lawyers for Doctors)
Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.V. (Work group of medical law lawyers)
Freundeskreis Hannover e.V. (Friends of Hanover)
Permanent staff member of “Gesundheit und Pflege” (GuP), healthcare journal
Friends of the Vincent Hospital Hanover (founding and treasurer)
Board of trustees lawyer of the foundation “Henning-von-Burgsdorff- und Dr.-Karl-Gans-Stiftung zu Hannover”

Medical law news

Legal issues in day-to-day hospital activities

19.02.2022,

This was now the third time that the law firm Dres. Vogeler, Hanover had organised the symposium on...

Two questions of liability

11.03.2022,

Ausgangssituation der beiden Fälle ist eine begonnene natürliche Geburt, unter welcher durch die Gebärende der Wunsch nach einer...

Falls in hospital or care facilities

11.03.2022,

What safeguards does the institution in question have to take to protect its patients or residents from falls?...

Memberships

Contact

Your law firm for

Medical Law and Medical Liability Law

Vogeler Rechtsanwälte

Dr. Marcus Vogeler
Attorney, Specialist in medical law

Vogeler Rechtsanwälte
Brehmstraße 1
D-30173 Hannover

Medical law and medical malpractice law:
Fon +49 (0)511 270 465 60
Fax +49 (0)511 270 465 99

Directions

Our firm’s office is just a five-minute walk from Braunschweiger Platz. You can easily get here using all modes of public transport. Right outside our office, the Brehmstraße stop is serviced by the 128 and 134 buses. Arriving at Hanover’s main train station, the 128 bus service will take you straight to Brehmstraße. Arriving by car? There is plenty of parking available.

Our regular office hours are Monday to Thursday, 8 am to 6 pm. The office is open until 2 pm on Fridays. Simply contact us to arrange an appointment.

Newsletter anmelden

Erhalten Sie den Newsletter zum Thema Flug- und Transportrecht

DSGVO

Vielen Dank, wir senden Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Newsletter anmelden

Erhalten Sie den Newsletter zum Thema Medizin- und Arztrecht

DSGVO

Vielen Dank, wir senden Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Subscribe to newsletter

Receive the newsletter on aviation and transport law

GDPR

Thank you, we will send you an email with a confirmation link.

Subscribe to newsletter

Receive the newsletter medical and medical law

GDPR

Thank you, we will send you an email with a confirmation link.